Community Building nach Scott Peck

Der Erfahrungskreis organisiert zusammen mit Community Building International einen Wochenend-Workshop in Community Building Skills Training nach Scott Peck.

Scott Pecks Vision:

"Im Herzen liegt eine Sehnsucht nach Frieden. Weil wir schon so oft verletzt und zurückgewiesen wurden, scheuen wir das Risiko. In unserer Angst erklären wir den Traum von echter Gemeinschaft zur bloßen Phantasie. Aber es gibt Wege, die die Menschen wieder zusammenbringen und alte Wunden heilen lassen... Gemeinschaftsbildung ist eine Chance, diese Methoden zu erlernen, die Hoffnung wieder zu erwecken und die Vision jetzt umzusetzen - in einer Welt, die es fast vergessen hat, wie einzigartig es ist, Mensch zu sein."

                                                                                         M. Scott Peck, Autor von „Gemeinschaftsbildung“ und „Der wunderbare Weg“

 

Grundlage von Community Building Skills Training (CBST) ist der Prozess der Gemeinschaftsbildung, wie sie der Psychologe Scott Peck in jahrelanger Forschung untersucht hat. Er hat dabei festgestellt, dass es einigen Gruppen gelingt, stabile und tragfähige Beziehungen aufzubauen und zusammen zu wachsen, während andere in Oberflächlichkeit oder Konflikten verhaftet bleiben und wieder zerbrechen. Scott Peck hat die Verhaltensweisen und Prinzipien identifiziert, die wahrhaftige Verbindung ermöglichen und Gruppen zu einer Gemeinschaft werden lassen. Er hat Gesprächsempfehlungen aufgestellt, welche die Basis des Communitybuilding bilden und Menschen dabei unter-stützen, Hindernisse und Hürden bei der Kommunikation mit anderen zu überwinden und tragfähige Beziehungen einzugehen. 

Kommunikation unter die Lupe genommen:
Beim CBST werden elementare Bestandteile gelingender Kommunikation genau betrachtet, einzeln eingeübt und anschließend im eigentlichen Communitybuilding-Prozess in die Praxis gebracht. In diesem effektiven Wechsel aus angeleiteter Übung und Anwendung in der Gruppe erfahren die TeilnehmerInnen direkt, wie eine veränderte Kommunikation zwangsläufig auch die Begegnungen in der Gruppe verändert. Für viele TeilnehmerInnen ist dies nicht weniger als ein Paradigmenwechsel.

Für wen ist dieser Workshop gedacht?

  • Für alle, die lernen wollen, authentischer zu kommunizieren und tiefere Beziehungen aufzubauen
  • Für alle, die ihre Kommunikationsfähigkeiten verbessern und ihre Fähigkeit zum Zuhören weiterentwickeln möchten
  • Für neue und erfahrene Teamleiter, die das Bewusstsein für die wichtigsten CB-Prinzipien schärfen und gleichzeitig die spezifischen Fähigkeiten entwickeln wollen, die erforderlich sind, um erfolgreich tiefere Ebenen von authentischen Beziehungen und Gemeinschaft zu erleben
  • Für erfahrene CB-FacilitatorInnen und FacilitatorInnen in der Ausbildung, die die grundlegenden Fähigkeiten und Prinzipien für eine effektivere Facilitation vertiefen und erweitern möchten
  • Für alle, die Mitleidsmüdigkeit, Burnout, Isolation oder Einsamkeit überwinden und sich lebendiger und mit anderen verbunden fühlen wollen
  • Für jeden, der die vierte Phase des Gemeinschaftsbildungsprozesses erleben möchte, die Scott Peck als „wahre Gemeinschaft“ bezeichnete, d.h. „ungewöhnliche Sicherheit und außergewöhnlichen Respekt“
Beginn: Freitag, 12. April 2024 16 Uhr (Ankommen ab 15:30 Uhr
Ende: Sonntag, 14. April 2024 16 Uhr
Ort: Haus der Begegnung, Mittelstrasse 6a,3012 Bern
Übernachtung von den Teilnehmenden selbst organisiert, einige Übernachtungsmöglichkeiten können durch uns vermittelt werden.
Kosten: CHF 300.- (ein finanzieller Engpass soll kein Grund sein, nicht teilnehmen zu können, melde dich für eine individuelle Lösung)
200.- für Aktive im Erfahrungskreis
BegLeitung: Simone Kosog (Ammerseeinstitut - www.ammerseeinstitut.de)
Andreas Reese (bewusst.wie - www.bewusstwie.org)
Verena Neuenschwander (Erfahrungskreis - www.erfahrungskreis.ch)
Rosemarie Oehninger
Babs Schmidt
Anmeldung: anmeldung@erfahrungskreis.ch, nach deiner Anmeldung erhältst du weiterführende Informationen zum Workshop. Auf Wunsch können wir dir auch Tipps zu günstigen Übernachtungen geben.

 

 

 

 

     

 

        

                    

              
                             
                              
                 

 

weiterführende Informationen zu Community Building findest du auf folgenden Webseiten:
www.ammerseeinstitut.de
www.bewusstwie.org
www.communitybuilding.com (internationale Seite in Englisch mit Übersetzungsfunktion)