Veranstaltungen im Überblick

Aus unserer Absicht, Liebe, Sexualiät und Spiritualität in unseren Alltag zu integrieren und persönliche Entfaltung zu fördern, sind vielfältige Veranstaltungen entstanden:

  • Online Open Space ist ein unkomplizierter Ort, Menschen zu treffen und über einen besonderen Mix unserer Schwerpunktthemen auszutauschen. Eine Basis für den Austausch bildet oft ein Film zu Beginn des Anlasses.
  • In den Sommertagen im Mülital praktizieren wir Gemeinschaft und unsere Schwerpunktthemen. Das stille Plätzchen in der Natur in der Nähe von Bern/ Schweiz unterstützt uns ausgezeichnet darin. Im ersten Themenwochenende geht es oft um Heilung und Transformation. Nach ein paar Tagen ohne fixes Programm folgt das Evolutions- und Erdritual, in dem wir uns der Entstehung der Welt und der Evolution widmen, das nicht nur mental, sondern auch hautnah. Im zweiten Themenwochenende geht es oft um Beziehung und achtsamen, sinnlichen Austausch.
  • Die Weihnachts- und Sylvestertage enthalten zwei einzeln buchbare Module. Im ersten Modul von drei Tagen ab 27. Dezember widmen wir uns jeweils einem Schwerpunktthema, machen eine kleine Standortbestimmung und visualisieren  neue Perspektiven fürs nächste Jahr. Über Sylvester und die folgenden Tage gönnen wir uns Ferien mit Austausch unter Freunden und mit Ausflügen in die Natur.
  • In den Meditationen für Heilung und Transformation stellen wir unsere Energie für Mitmenschen und ein grösseres Ganzes zur Verfügung. Neben persönlicher Praxis gibt es jeden Mittwoch ½ Stunde vor Mittag eine gemeinsame Meditation online.
  • Im Heilen, einem Angebot von Verena, wird versucht, sich selber und die eigene Heilkraft tiefer zu erfahren. Auch die Schwerpunktthemen Liebe, Sexualität und Spiritualität werden in diesen Fokus einbezogen.
  • In den 7-10 Tagen Fasten gemeinsam oder bei sich zu Hause entdecken wir die verschiedenen Ebenen und Aspekte, die Fasten auf unseren Körper, unsere Seele und unseren Geist haben kann, denn Fasten ist mehr als Nahrungsverzicht. Es gibt viel Zeit für sich selber und Treffen physisch oder online für gemeinsame Prozesse und gegenseitige Unterstützung.
  • Der Anlass „jenseits-diesseits“, ein Steckenpferd von Remigius, begleitet Teilnehmende zu Erfahrungen über jenseitige Landschaften, zu parallelen oder überlappenden Wahrnehmungsfeldern, zur Auseinandersetzung mit persönlichen Bedürfnissen und Fragen im Übergang von Leben und Tod und zu einem besseren Mitfühlen in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender.
  • Sexual flow“ ist ein Projekt zur konkreten Erfahrung der Sexualität in ihrer Vielfalt von Ausdrucksformen, Wahrnehmungen und Bewusstseinsstufen. In einzelnen Modulen widmen wir uns dem freien Fliessen der Sexualität. In anderen Modulen reflektieren wir genetische Gesetzmässigkeiten, kulturbedingte Vorstellungen, Emotionen, Genderthemen, sexuelle Präferenzen oder Vorbehalte, Transpersonales, Erweiterung des Selbst, Motivationen, Lust und Angst und die Orientierung auf Heilung und Entwicklung.
  • Reisen nach Indien und Nepal, nach Brasilien und Peru und zu weiteren Orten geben die Möglichkeit, Quellen der Spiritualität, Körperarbeit und Gesundheit zu erfahren. Auf einer solchen Reise gönnen wir uns in der Regel eine Gesundheitskur, besuchen Kraftorte und Meister:innen. Wir kommen in Kontakt mit einheimischen Familien und Gemeinschaften und lernen damit die dortigen Kulturen aus dem Volk kennen. Die Reisen dauern 1-3 Monate und haben mehrere Etappen, die einzeln gebucht werden können.
  • Es gibt noch weitere Anlässe der Gruppen, die sich regelmässig treffen.

Integrale Lebenspraxis fliesst in die meisten Anlässe ein. Bei uns liegt der Fokus mehr auf einem Mix der Schwerpunktthemen Liebe, Sexualität und Spiritualität. Wir praktizieren sowohl feinstofflich (z.B. Meditation, Fühlen, Gespräche, Aufstellungsarbeit) als auch körperlich-konkret. Diesen Mix in der Gruppe zu praktizieren, zu reflektieren und darüber auszutauschen scheint uns in der Gesellschaft und im integralen Feld zu kurz zu kommen.
All diese Anlässe machen im Durchschnitt über 40 Tage pro Jahr aus. Sie sind primär als Einladung zu persönlicher Lebenspraxis und zu einem Leben in einem zeitgemässen Gemeinschaftsverständnis gedacht, weniger als einzelne Kursangebote. Wir pflegen eine freie Form von Lebens-, Wachstums- und Liebesgemeinschaft